Villa D’Este Style 2017

Ein Familientreffen der besonderen Art findet alle zwei Jahre in der Villa d’Este am Comer See statt. An der Wiege der automobilen Schönheitswettbewerbe treffen sich Alfa Romeo 6C 2500 Coupés Villa d’Este zum Event „Villa d’Este Style 2017 – One Lake, One Car“. Ein Wochenende im Zeichen von Eleganz, Style und Design, das zum fünften Mal Besitzer von Alfa Romeo Villa d’Este Oldtimern aus aller Welt am Comer See vereint. Für die wertvollen und geschätzten Automobile ist eine Teilnahme wie eine Reise zurück nach Hause – an den Ursprung. Wenn sie sich unter der großen Platane auf dem Gelände des Grand Hotels gruppieren entsteht ein Bild der Harmonie.

Zum allerersten Mal werden die automobile Präziosen nun auch in der Öffentlichkeit gezeigt. Am Samstag 22. April sind die edlen Villa D´Este Alfa Romeos an der Strandpromenade Piazza Risorgimento in Cernobbio zwischen 15:00 und 17:00 Uhr zu sehen sein.

Die Geschichte der automobilen Schönheitswettbewerbe begann am Comer See. Hier traf man sich seinerzeit mit Neuwagen und präsentierte stolz die herrlichen, meist als Einzelstücke hergestellten Karosserien. Das Publikum wählte und am Ende gab es einen Sieger.
Einer dieser Wagen war das Alfa Romeo 6C 2500 SS Coupé mit dem eleganten Blechkleid von Carozzeria Touring, das im Jahr 1949 gewann. Weich fließende Linien, ein dynamischer Gesamteindruck und alles auf dem sportlichen Chassis des 6C 2500 SS – das überzeugte.
Heute ist das Hotel-Resort Villa d’Este das einzige Hotel der Welt, nach dem ein Luxusfahrzeug – heute Oldtimer – benannt wurde. Besitzer Sr. Fontana ist stolz darauf, dass er für die Hotel-Ikone einen der seltenen Wagen erwerben konnte, von dem bisher nur noch 17 existierende Exemplare bekannt sind.

Der edle Alfa Romeo Villa d’ Este wurde insgesamt 31 Mal gebaut und mit den jeweiligen Sonderwünschen des Besitzers ausgestattet. Auf den ersten Blick erscheinen die Karossen beinahe gleich, doch der Eindruck täuscht. Jedes Fahrzeug wurde von Hand gefertigt und ist somit nicht nur einzigartig, sondern trägt auch das Vermächtnis seines ersten Besitzers bis in die heutige Zeit.

In diesem Jahr bringt das Alfa Romeo Museum noch zwei zusätzliche Alfa Romeo 6C 2500 Fahrzeug zu diesem exklusiven Treffen. Ein echter Sondergast wird der Alfa Romeo GP Type 158 sein. Dieser Rennwagen aus den 50er Jahren, besser bekannt als „Alfetta“, gewann 1950 die allererste Formel 1 Weltmeisterschaft.