Bugatti auf dem Wasser

Schon Ettore Bugatti hatte Rennboote und Yachten gebaut in den 1930er Jahren. Dieser DNA  folgend gibt es nun ein gemeinsames Projekt von Bugatti und dem für Luxusyachten bekannten Unternehmen Palmer Johnson: die Niniette Yacht. Die Kosten für eine Bugatti-Yacht sind beachtlich und beginnen bei zwei Millionen Euro für das kleinste Einsteigermodell.

Wie auch bei den Automobilen folgt das Wassergefährt dem Credo „Form follows performance“. Die Luxusyacht mit der Fiberglashülle wird Stilelemente der klassischen Bugattis aufnehmen und mit der Palmer Johnson SuperSport Serie vereinen. Die fließende Linie der Bugatti Type 57C Atalante und die perfekt ausbalancierten Proportionen des Type 41 Royale  wird für Puristen erkennbar zu sehen sein. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 38 Knoten (ca. 70 km/h) liegen. Die Bauzeit einer Yacht liegt bei rund zwölf Monaten.