Ford Transit als Skulptur

Vom 4. bis 8. Oktober findet in München in der Zündapp-Halle die Kunstmesse Stroke statt. Einer der Künstler, die auf dieser etwas anderen Kunstmesse ausstellten, ist der Brite Dan Rawlings, der mit seinen ganz besonderen Skulpturen in der Kunstszene Furore macht. Mit einem Plasmaschneider schafft er eine Symbiose zwischen der Natur und der modernen Welt.

Eines seiner spektakulärsten Werke ist der Ford Transit, den Rawlings in eine ganz besondere Skulptur verwandelt hatte. Der gesamte Transit Van wurde in einen Wald transformiert, indem Dan Rawlings mit dem Plasmaschneider die gesamte Karosserie zu Baumskulpturen zurechtgeschnitten hatte. Durch das Platzieren mitten in einen Wald, wollte Dan auf den schnellen Fortschritt der Zivilisation im Vergleich zu der Natur demonstrieren.

Den Ford Transit hatte Dan Rawlings auf Ebay gefunden und ersteigert. Seine Arbeit hatte er zuvor gut geplant und entsprechende Skizzen angefertigt. Diese Arbeit war eine regelrechte Herausforderung, denn sonst bearbeitete Rawlings lediglich ausrangierte Straßenschilder und kleinere Objekte. Heraus kam ein sehr filigran gearbeitetes Kunstwerk. Leider zündeten Vandalen im Juni 2017 das Interieur des Ford Transit an und das Fahrzeug brannte im vorderen Bereich komplett aus. Glücklicherweise blieb die eigentliche Arbeit von Rawlings gut erhalten, so dass die Skulptur im Oktober auf der Stroke bewundert werden kann.