55. Geburtstag Ferrari 250 GTO

Die Rallye anlässlich des 55. Jubiläums des Ferrari 250 GTO, endete am Freitag, den 29. September auf dem Ferrari Werksgelände in Maranello. Zwanzig der insgesamt 36 produzierten Exemplare waren bei diesem Event dabei, das unter dem historischen Bogen auf der Via Abetone Inferiore, dem Geburtsort der Legende, am Nachmittag des 29. September zum Ende kam. Die Rallye startete in Florenz, wo am Montag die Ferrari 250 GTOs einige der schönsten Teile der Stadt, u.a. die Boboli-Gärten, durchquerten. Während der Rallye genossen Besucher italienische kulinarische Köstlichkeiten. Ein Highglight war vor allem der Wettbewerb auf einer der berühmtesten Rennstrecken in der Automobilgeschichte, dem legendären Rundkurs von Mugello. Über 60 km lang und bis Mitte der 1960er Jahre Schauplatz von Schlachten zwischen Rennlegenden vom Kaliber eines Mario Casoni, Renzo Sinibaldi und Carlo Facetti.

Nach der Rückkehr nach Florenz am Donnerstag, machten sich die Crews am Freitag nach Maranello auf. Dabei folgten sie der Route der Mille Miglia und beendeten die Fahrt vor der Ferrari Fabrik, aufgereiht vor dem Platz des Hauptgebäudes. Ein außergewöhnlicher Anblick mit so vielen originalen und zugelassenen Autos in den unterschiedlichsten Farben der verschiedenen nationalen Sportverbände: dem italienischen Rot, belgischem Gelb, französischem Blau und dem britischen Grün. Am Abend waren die Teilnehmer Gäste eines ganz besonderen Gala Dinners im Classiche Department Workshop. Hier kündigte Ferrari für 2022 die nächste Rallye an, die das 60. Jubiläum eines der legendärsten Fahrzeuge das jemals die Tore von Maranello verlassen hat, markieren wird.