Apollo IE – Ein Auto mit eigener Seele

Die Erwartungen sind hoch. „Intenza Emozione“, kurz IE, heißt das neue Hypercar von Apollo Automobil, das Ende Oktober in Italien präsentiert wurde. Nur zehn Exemplare des exklusiven Rennwagens (keine Straßenzulassung) werden gebaut, der Grundpreis liegt bei 2,3 Millionen Euro – ein spezielles Fahrtraining ist inklusive.

Das Auto, nach Worten des Herstellers „Treibstoff für die Sinne“, hat einiges für den Liebhaber zu bieten: Chassis und Anbauteile sind aus Carbon gefertigt, und macht aus dem Wagen ein Leichtgewicht von 1.250 kg. Weder Turbo noch Hybridsysteme treiben den IE an sondern ein 6.3-Liter V12 Motor, 760 Newtonmeter und 780 PS stark. Von 0 auf 100 km/H beschleunigt der IE in 2,7 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 335 km/H.

Die Leistung und das Drehmoment des Apollo IE werden durch ein längslaufendes Hewland Sechsganggetriebe mit voll austauschbaren Übersetzungsverhältnissen übertragen. Bei einer Geschwindigkeit von 300 km/H wird ein Abtrieb von 1.350 kg erzeugt. Werksmäßig ausgestattet ist das Fahrzeug mit Michelin-Rennslicks. Das Fahrwerk kommt von Bilstein, die Carbon-Keramik-Bremsscheiben von Brembo. Mit Worten kann man den „Intenza Emozione“ kaum weiter beschreiben, am besten schaut man sich das Video an und genießt den Sound des Motors…

Apollo Automobil ist die Nachfolgerin der Gumpert Sportwagenmanufaktur, die 2014 Insolvenz anmelden musste. Inzwischen ist die Firma in Besitz des Hongkong-chinesischen Konsortiums Ideal Team Ventures Limited, zu dem auch De Tomaso gehört. Vormals in Altenburg (Thüringen) angesiedelt, sitzt Apollo Automobil jetzt in Denkendorf (Bayern).