Rekordjahr für das Lamborghini Museum

Das Lamborghini Museum in Sant’Agata Bolognese blickt auf ein außergewöhnliches Jahr zurück. Dank der Rekord-Besucherzahl aus der ganzen Welt konnte 2017 der Meilenstein von 100.000 Besuchern erreicht werden.

Mit einer zweieinhalbfachen Umsatzsteigerung in nur zwei Jahren hat das Lamborghini-Museum Aficionados aller Nationalitäten angezogen: Europa, mit Ausnahme von Italien (30% der Besucher), ist mit 42% das wichtigste Einzugsgebiet. von denen Deutschland (9%), Frankreich und Großbritannien (jeweils 5%) und Holland (4%) den Löwenanteil übernehmen. Ihnen folgen Besucher aus Amerika (15%) und zuletzt aus der Region Asien-Pazifik (13%).

Was das Besucherprofil anbelangt, so verzeichnete das Jahr 2017 eine beträchtliche Anzahl von Fans unter 18 Jahren und eine zunehmende Präsenz von Frauen, nämlich über 35%.

50% der Besucher kamen zwischen Juli und Oktober, während die Hauptwochentage Samstag, Montag und Freitag waren. Das einzigartige Angebot des Lamborghini Museums, die Autoproduktion zu besuchen, die an Feiertagen geschlossen hat, trägt sicherlich zur Attraktivität bei.

Dieser große Erfolg für das Lamborghini Museum ist nicht nur der jüngsten Neugestaltung des gesamten Ausstellungskomplexes zu verdanken, der eine reiche Sammlung historischer und aktueller Modelle aufweist, sondern auch der Ausstellung über den großen Ayrton Senna und der zunehmenden Anziehungskraft des „Raging Bull“ bei Liebhabern und Touristen aus der ganzen Welt.

Als die Senna gewidmete Ausstellung zu Ende ging, wurde das Museum komplett neu organisiert. Jetzt folgt Lamborghinis gesamte Geschichte mit einer Klassifizierung der Modelle nach ihrem Motortyp, bis hin zum Urus und zu den beiden Autos an den Wurzeln seiner Entstehung: dem LM002 und dem extrem seltenen Cheetah.

Ein Programm neuer Ausstellungen über die Welt von Lamborghini ist derzeit in Vorbereitung. Das Museum, das sich auf dem Firmengelände in Sant’Agata Bolognese befindet, ist sieben Tage die Woche von 9.30 bis 19.00 Uhr geöffnet.