Ripsaw EV

Wer auf Amazon eine der letzten Folgen von „Grand Tourismo“ verfolgte, konnte Richard Hammond in Dubai beobachten, wie er in einem Panzer durch die Stadt fährt. Fiktion? Nein, ganz und gar nicht, denn die US Amerikanische Firma Howe and Howe Tech hat für den privaten zivilen Gebrauch das Kettenfahrzeug Ripsaw EV entwickelt.

Die Ripsaw EV-Serie (Extreme Vehicles) Super-Tank-Plattformen sind eine der weltweit gefragtesten High-Performance-, Luxus-Fahrzeuge. Ursprünglich entworfen und gebaut für das Militär als ein Leichtgewicht und schneller Super Tank, erweist sich der Ripsaw als das schnellste Dual-Raupenfahrzeug, das jemals entwickelt wurde. So betitelten Magazine wie Popular Science den Ripsaw EV. Er gewann auch Auszeichnungen für die Erfindung des Jahres. Seit 2013 haben Howe und Howe Tech Tausende von Arbeitsstunden damit verbracht die robusten und verfeinerten Ripsaw-Fahrgestelle für den gehobenen Luxusmarkt und extremen Offroad-Enthusiasten zu entwickeln. Von 16 Zoll Federweg, bis hin zu luxuriösen Innenräumen und bis zu 1500 PS, die Ripsaw-Plattform ist führend in ihrer Liga, wenn es um Gelände Fähigkeit, Geschwindigkeit, Adrenalin und Luxus geht.

Im Gelände ist dem kleinen Kraftprotz kein Weg zu schwer. Mit einem Federweg von knapp über 30cm spürt der Fahrer manche Unebenheiten nicht einmal. Mit über 110 km/h kann sich der Ripsaw durch das Gelände fräsen. Doch Geschwindigkeit ist bei dem Spaßmobil nebensächlich, vielmehr geht es darum, überall fahren zu können. Durch Flügeltüren steigen Fahrer und Beifahrer (je nach Ausstattung) in den komfortablen Innenraum.

Die Zwillingsbrüder Geoffrey und Michael Howe verdienen ihr Geld vor allem mit Militäraufträgen. Aber auch Sonderaufträgen aus Hollywood. Sie bauen immer wieder Sonderanfertigungen für Filmfahrzeuge. Der Ripsaw EV ist je nach Ausstattung laut Hersteller ab 100.000 Dollar erhältlich. Sicherlich ein Luxus Fahrzeug für denjenigen, der bereits alles in seiner Garage hat.