RM 11-03 McLaren: Erster Zeitmesser von Richard Mille und McLaren

McLaren Automotive und Richard Mille haben ihre erste gemeinsam in Auftrag gegebene Uhr vorgestellt. Der automatische Flyback-Chronograph RM 11-03 McLaren wurde auf dem 88. Genfer Autosalon vorgestellt. Weltweit auf nur 500 Stück limitiert und zu einem Preis von 180.000 CHF zzgl. MwSt. erhältlich, wird die Uhr hauptsächlich den Kunden der McLaren Ultimate Series zur Verfügung gestellt.

Das Gehäuse des RM 11-03 McLaren besteht aus Carbon TPT®, das mit Orange Quartz TPT® verflochten ist. Das Ergebnis ist ein extrem widerstandsfähiges und leichtes Gehäuse, das gleichzeitig einer Farbe Tribut zollt, die für McLaren steht. Das Carbon TPT® verbessert die Leistungsfähigkeit des Modells RM 11-03 und bietet eine hohe Widerstandsfähigkeit gegen raue Umgebungsbedingungen.

Die Titan-Drücker im Carbon TPT®-Gehäuse erinnern an das Design der markanten Scheinwerfer des McLaren 720S. Titaneinsätze, die in ihrer Form dem Lufteinlass-Stutzen des legendären McLaren F1 ähneln und das McLaren-Logo tragen, zieren die Lünette. Die komplexe Titankrone der Güteklasse 5 hat die Form eines McLaren-Leichtmetallrades und das McLaren Speedmark-Logo ist in das speziell für diese Uhr entwickelte Kautschukarmband eingearbeitet.

Der RM 11-03 McLaren verfügt über den automatischen Kalibermechanismus RMAC3, der erstmals 2016 eingeführt wurde, mit Flyback-Chronograph und 55 Stunden Gangreserve. Die sofortige Rückkehr des Zeigers auf Null ermöglicht einen schnellen Neustart der Stoppuhrfunktion.

Richard Mille schuf eine Trägerplatte und Brücken für die RM 11-03 McLaren aus PVD-behandeltem Titan der Güteklasse 5, so dass das Gangwerk problemlos funktioniert. Das Zifferblatt verfügt über einen Jahreskalender und ein überdimensionales Datum sowie einen 12-Stunden-Chronographen und Countdown-Zähler.

McLaren-Kunden können die Uhr noch bis zum 18. März während des 88. Internationalen Automobil-Salons in Genf auf dem McLaren-Stand besichtigen.