McLaren 600LT

Der McLaren 600LT ist der Anfang des nächsten Kapitels in der McLaren ‚Longtail‘ (LT) Geschichte und setzt gleichzeitig einen neuen Sportwagenmaßstab als der schnellste, leistungsstärkste, rennstreckenorientierteste – und dennoch straßenzugelassene – Sportwagen der Sports Series, den McLaren geschaffen hat.

Mike Flewitt, Vorstandsvorsitzender, McLaren Automotive: „Der McLaren 600LT ist erst der vierte ‚Longtail‘ McLaren in mehr als zwei Jahrzehnten. Der McLaren F1 GTR ‚Longtail‘, mit dem die Serie begann, war einer der reinrassigsten Rennwagen der modernen Motorsportgeschichte. Der 675LT hat den berühmten Namen wiederbelebt und die reinste Form des Fahrerlebnisses aller McLaren-Fahrzeuge geschaffen. Jetzt bauen wir unsere ganz besondere LT-Familie – wenn auch in begrenzter Stückzahl – weiter aus und zeigen einmal mehr das Konzept von optimierter Aerodynamik, mehr Leistung, weniger Gewicht, Rennstrecken fokussierter Dynamik und mehr Einbindung des Fahrers, das einen McLaren ‚Longtail‘ auszeichnet.“

Inspiriert vom berühmten McLaren 675LT und seinem legendären ‚Longtail‘-Renn-Vorgänger, ist der McLaren 600LT für den Einsatz auf Straßen und Rennstrecken konzipiert. Das neue Mitglied der LT-Familie hat alle physischen Merkmale eines echten McLaren ‚Longtail‘, einschließlich einer um 74 mm verlängerten Karosserie. Außerdem verfügt er über einen verlängerten Frontsplitter, einen verlängerten Heckdiffusor und einen festen Heckflügel. Insgesamt sind mehr als 23% der Teile (nach Anzahl) bei einem serienmäßigen McLaren 600LT anders als bei einem McLaren 570S Coupé.

Im Mittelpunkt des McLaren 600LT Programms standen von Anfang an extreme Gewichtseinsparungen, wobei eine Reduzierung von 96 kg gegenüber dem DIN-Gewicht eines 570S Coupés angestrebt und erreicht wurde. Der 600LT wurde mit dem leichten Kohlefaser-Monocoque-Chassis gebaut, für das McLaren bekannt ist, und profitiert zudem von einer neuen Kohlefaser-Karosserie, die das Fahrzeuggewicht senkt und die aerodynamische Leistung optimiert. Eine einzigartige Auspuffanlage mit obenliegenden Auspuffrohren sorgen dafür, dass das neue LT-Modell ein unverwechselbares ästhetisches Erscheinungsbild hat, das es als etwas ganz Besonderes auszeichnet.

Das minimalistische, auf die Rennstrecke fokussierte Interieur hat Carbonfaser-Rennsitze, die erstmals im McLaren P1™ zu sehen waren. Die für den McLaren Senna entwickelten superleichten Sitze aus Kohlefaser sind als Option anstelle der Standardsitze erhältlich, wenn Kunden weitere Gewichtseinsparungen wünschen. McLaren Special Operations (MSO) bietet eine Reihe von Funktionen, darunter ein Dach sowie belüftete Kotflügel aus Kohlefaser. Das leichteste Trockengewicht des neuen McLaren 600LT liegt bei 1.247 kg.

Um die für einen LT angemessene Höchstleistung zu erbringen, wird der McLaren 600LT von einem 3,8-Liter-V8-Motor mit zwei Turboladern angetrieben, der über ein verbessertes Kühlsystem verfügt. Er profitiert von einem Auspuffsystem mit reduzierten Gegendruck, das noch kürzer und extremer ist als das des McLaren Senna. Die Spitzenleistung beträgt 600PS mit einem maximalen Drehmoment von 620Nm. Das Leistungsgewicht des McLaren 600LT bei geringstem Trocken-gewicht beträgt erstaunliche 481PS/Tonne.

Die Essenz eines McLaren ‚Longtail‘ ist jedoch mehr als seine physische Silhouette und mehr noch als reduziertes Gewicht und höhere Leistung; die absolute Aufgabe des McLaren 600LT ist es, den Fahrer auf höchstem Niveau zu begeistern. Zu diesem Zweck verfügt das neue Modell über die geschmiedete Aluminium-Doppelquerlenkeraufhängung und das leichte Bremssystem der zweiten Generation der McLaren Super Series; maßgeschneiderte, track-orientierte Pirelli P Zero™ Trofeo R -Reifen; eine schneller ansprechende Lenkung; geschärftes Ansprechverhalten der Gas- und Bremspedale; deutlich festere Motorlager und eine Auspuffanlage, die praktisch hinter der Schulter des Fahrers montiert ist, um den unglaublichen Klang des Motorantriebs in das Cockpit zu bringen.

Die neue Kohlefaser-Karosserie und der große Heckdiffusor sorgen für deutlich mehr Abtrieb, um das 600LT-Dynamik-Erlebnis, insbesondere auf der Rennstrecke, weiter zu verbessern. Der Fahrer wird durch die tief verwurzelte und unglaublich pure Verbindung mit dem Auto ermutigt, die optimierte Aerodynamik, das reduzierte Gewicht, die gesteigerte Leistung und die track-orientierte Dynamik voll auszuschöpfen. Dieses höhere Maß an Brillanz und Engagement ist das Herzstück des McLaren 600LT, genau wie bei den McLaren 675LT Modellen und dem McLaren F1 GTR ‚Longtail‘ vor ihnen.

Die dramatische Weiterentwicklung des McLaren F1 GTR wurde in der Saison 1997 eingeführt, die markante, gestreckte Silhouette hat ihm den Namen ‚Longtail‘ eingebracht. Nur neun Exemplare und der Entwicklungsprototyp wurden gebaut. Neben der langgestreckten Karosserie, die den Luftwiderstand reduzierte und den Abtrieb erhöhte, gab es weitere Entwicklungen unter der gestreckten Hülle, darunter eine voll einstellbare Federung und ein sequentielles Getriebe.

Durch umfangreiche Gewichtseinsparungen optimiert – der McLaren F1 GTR ‚Longtail‘ war mehr als 100kg leichter als der ohnehin schon leichtgewichtigen 24 Stunden vom Le Mans-Sieger – wurde der McLaren F1 GTR zu einem der berühmtesten GT-Rennwagen seiner Zeit. Der McLaren F1 GTR ‚Longtail‘ siegte in fünf der elf Läufe der FIA GT Meisterschaft 1997 und belegte bei den 24 Stunden von Le Mans den ersten und zweiten Platz in der GT1 Klasse. Der nächste Gegner lag fast 30 Runden zurück.

McLaren Automotive hat den legendären Namen ‚Longtail‘ auf dem Genfer Automobilsalon 2015 mit der Einführung des 675LT Coupé wiederbelebt. Das Gewicht wurde minimiert und die Aerodynamik optimiert, bei gleichzeitiger Erhöhung der Leistung und der Fahrereinbindung. Die track-orientierte Dynamik war offensichtlich und nur eine begrenzte Anzahl war verfügbar. Getreu dem Geist seines ‚Longtail‘ -Vorgängers und den Eigenschaften, die einem Auto mit der LT-Bezeichnung innewohnen, wurde das 675LT Coupé zum Zeitpunkt der Markteinführung als das bisher reinste in Serie gebaute McLaren-Supercar anerkannt. Als Reaktion auf die Kundennachfrage, nachdem die Produktion von Coupés schnell ausverkauft war, entwickelte McLaren den McLaren 675LT Spider. Das fokussierteste, schnellste und aufregendste offene Modell, das jemals ein McLaren-Badge trug, alle 500 Exemplare wurden innerhalb von zwei Wochen verkauft.

Auch die Stückzahl des neuen McLaren LT wird streng limitiert sein. Die Produktion des 600LT Coupé beginnt im Oktober 2018 und dauert nicht länger als 12 Monate, mit Montageplätzen rund um die bestehenden Sport- und Super Series-Modelle sowie die ausverkauften Modelle Senna, Senna GTR und BP23. Die speziellen Kohlefaser-Karosserieteile des 600LT sorgen auch dafür, dass er deutlich seltener als seine Geschwister der Sports Series ist.

Wie seine 675LT Vorgänger werden auch die 600LT im McLaren Production Centre in Woking, Surrey, von Hand montiert. Das McLaren 600LT Coupé ist ab sofort bei McLaren-Händlern erhältlich – je nach Verfügbarkeit – zu einem Preis ab € 230.000,- incl. MwSt berechnet, der einen Pure McLaren Road Owner Track Day auf einer Rennstrecke mit fachkundigem Fahrunterricht beinhaltet.