Lebensgroß und fahrbereit: LEGO Technic Bugatti Chiron

Das LEGO Technic Life-Size-Modell bildet das schnellste Serienautomobil der Welt, den Bugatti Chiron, perfekt nach und erweitert die Grenzen dessen, was LEGO-Konstrukteure in LEGO-Elementen umsetzen konnten.

Das Modell ist die erste große bewegliche Konstruktion, die mit über 1.000.000 LEGO Technic Elementen entwickelt wurde und ausschließlich mit Motoren der LEGO Power Function Plattform betrieben wird. Bepackt mit 2.304 Motoren und 4.032 LEGO Technic Zahnrädern erzeugt der Motor dieses 1,5 Tonnen schweren Autos 5,3 PS und ein geschätztes Drehmoment von 92 Nm.

Eine faszinierende Leistung von Design und Technik
Aus der Ferne betrachtet fällt die Ähnlichkeit der beiden Autos auf. Näher betrachtet, findet man eine komplexe äußere „Haut“ -Struktur finden, die aus miteinander verbundenen dreieckigen Segmenten besteht, die zu einem LEGO Technic „Stoff“ gemacht wurden, der die Formen des Chiron nachahmt. Innen wurde jedes einzelne Detail des ursprünglichen Autos in LEGO Technic Elementen sorgfältig und präzise nachgebildet – von den Sitzen über das Armaturenbrett bis zum Lenkrad.

Ausgestattet mit einem Heckspoiler, Tacho, Front- und Rücklicht, abnehmbarem Lenkrad und Bremspedal, voll funktionsfähig und aus LEGO Technic Elementen gebaut, ist das Modell ein Traum für jeden LEGO Fan. Der Bau erforderte den Einsatz von 339 Arten von LEGO Technic Elementen und über 13.000 Arbeitsstunden für Entwicklung und Konstruktion.

Eine Testfahrt wie keine andere
Der Bau eines einzigartigen LEGO Technic Autos in Lebensgröße ist ein Teil der Aufgabe. Testen, ob es fahren kann, ist ein anderer. Und was für eine bessere Lage als der Ort, an dem der echte Chiron zum ersten Mal getestet wurde – das Ehra Lessien-Testgelände in Deutschland – eine einzigartige Anlage, die auf Geschwindigkeit ausgelegt ist.

An einem Wochenendnachmittag startete das LEGO-Modell und beschleunigte. Auch wenn es nicht mit der unglaublichen Geschwindigkeit von 420 km/h des Bugatti Chiron mithalten kann, haben die LEGO Technics Power-Funktionsmotoren es geschafft, die Leistung auf etwas über 20 km/h zu steigern – was die „Build for Real“-Idee wirklich vervollständigt.