ZCCA 2019: Traum-Concours in der Schweiz

Ein Bilderbuch-Wettbewerb für Oldtimer lockt am 21. August in die Schweiz: der Zürich Classic Car Award, kurz ZCCA, seit 2012 eine feste Institution auf dem Bürkliplatz. Am Ufer des Zürichsees wollen erneut mehr als 50 großartige Klassiker um die Anerkennung der Fachjury kämpfen. Erstmals am Start wird es eine Sonderkategorie „Micro Cars“ geben, zu der 15 Fahrzeuge erwartet werden. Und anlässlich des 100. Geburtstags ist eine eigene Bentley-Klasse geplant, in der ganz große Modelle im Herzen der Limmatstadt antreten sollen. Daneben werden wie in den Vorjahren zahlreiche Marken und Modelle der gesamten Vor- und Nachkriegszeit erwartet.

Neben einem klassenübergreifenden Publikumspreis wird am Ende unter allen Concours-Klassensiegern ein Modell zum „Best of Show“ gekürt. Wie immer gibt es aber auch einen zweiten Hauptpreis für das am besten erhaltene Fahrzeug mit Patina als „Best preserved“. Im vergangenen Jahr wurde mit diesem Titel ein Maserati 3500 GT ausgezeichnet, der mit nur 25.000 Kilometern über mehr als 40 Jahre abgestellt worden war – und sich jetzt so original präsentierte, als sei er gerade erst aus der Fabrikhalle gerollt.

Der ZCCA – und sein Tessiner Ableger, der Ascona Classic Car Award – überzeugt immer wieder mit traumhaft schönen und einzigartigen Modellen, die vor allem von Schweizer Sammlern und Händlern für den Concours bereitgestellt werden. Darunter sind stets zahlreiche Sport- und Luxusfahrzeuge, Prototypen und Ikonen der Automobilwelt, mit denen der Concours zu Recht das Prädikat „hochkarätig“ immer wieder neu verdient.
Weitere Informationen und Anmeldung unter www.zcca.ch