Amelia Island 2019

Der Mercedes-Benz 540K Autobahn-Kurier von 1938 und der 1957er Ferrari 335 S wurden beim diesjährigen Amelia Island Concours d’Elegance zum Best in Show gekrönt. Der Event brachte erneut die Besten der Automobilwelt zusammen, darunter den Ehrengast „Mr. Le Mans”, Jacky Ickx. Der legendäre Ickx ist sechsfacher Le-Mans-Sieger, Can-Am-Champion 1979, Formel-1-Sieger und Daytona-, Sebring- und Paris-Dakar-Gewinner.

Eine kurze Geschichte des Best in Show 2019 des Concours d‘Elegance:
Im März 1934 debütierte auf dem Berliner Autosalon ein neuer Mercedes: „Autobahnen Kurierwagen 8-Zylinder Kompressor Typ 500 “. Es gab nur ein Modell, und Broschüren informierten die Öffentlichkeit, dass dieses Auto für unglaublich hohe Geschwindigkeiten auf Autobahnen ausgelegt war. Es wurde sogar behauptet, dass der starke Wind bei diesen Geschwindigkeiten dem Auto seine prägende Form verlieh. Mercedes baute das neue Modell auf dem vorhandenen W29-Chassis. Die damaligen Mercedes-Kunden waren konservativ und kauften zwischen Februar 1934 und November 1939 nur 761 W29 Davon waren 342 mit einem 5-Liter-Motor und 419 mit einem 5,4-Liter-Motor wie in diesem Auto ausgestattet. Beide waren mit einem Kompressor ausgestattet. Die restlichen 70 Fahrgestelle wurden an externe Firmen geschickt, die nach Kundenwunsch Sonderangebote konstruierten.

Eine kurze Geschichte des Best in Show 2019, Concours de Sport:
Der 335 S war 1957 der technologisch fortschrittlichste Ferrari. Er hatte einen 60-Grad-V-12 mit 24 Anschlüssen, zwei Ventilen pro Zylinder, zwei obenliegende Nockenwellen pro Zylinderbank und kam auf 360 PS.

Das Teamfahrzeug der Scuderia Ferrari Factory begann als 290 MM, wurde dann zu einem 315 S und schließlich zu einem 335 S ausgebaut. Das Auto hat eine enorme Renngeschichte, die drei Saisons umfasst. Das Auto nahm an den großen Rennen wie Sebring, Le Mans, der Mille Miglia und 1.000 km-Events auf dem Nürburgring und in Caracas teil.

Das Auto wurde von einigen der großen Piloten seiner Zeit pilotiert, darunter Juan Manuel Fangio, Phil Hill, Olivier Gendebien, Alfonzo De Portago und W. Graf Berghe von Trips sowie Peter Collins, Maurice Trintignant, Mike Hawthorn, Luigi Musso und Stirling Moss Gaston Andrej. Dies war in den Jahren 1956 und 1957, als Ferrari die Sportwagen-Weltmeisterschaft gewann.

„Der Mercedes-Benz 540K Autobahn-Kurier von 1938 und der Ferrari 335 S von 1957 stehen beide für das Niveau unserer Auszeichnungen”, sagte Bill Warner, Vorsitzender und Gründer des Amelia Island Concours d’Elegance. “Ich war begeistert, dass die Richter solche angesehenen Autos ehren und weiterhin die besten und außergewöhnlichsten Fahrzeuge erkennen, die es gibt, und dies genau hier in Nordost-Florida.”

Es gehört zur innovativen Art von Amelia, neue Klassen zu präsentieren, und der Event 2019 enttäuschte nicht. Zu den diesjährigen Concours gehörte die von John Oates von Hall & Oates speziell kuratierte Klasse „Cars of the Rock Stars“. Die Klasse bestand aus Oates‘ persönlicher Sammlung und enthielt zusätzliche Fahrzeuge, die im Besitz bekannter Musiker waren oder mit diesen eng verbunden waren. Darüber hinaus sang John Oates eine bewegende Interpretation der Nationalhymne.

Die neuen und aufregenden Klassen hörten dort nicht auf – eine würdevolle Limousinenflotte besetzte den Rasen in einer Klasse mit dem Titel “Staatsoberhäupter”. Diese Flotte bestand aus Autos von Königen und Königinnen, Präsidenten, Päpsten und sogar einem Diktator.