Spa Classic

Super-Spannung: Eine Woche nach dem Spa-Francorchamps 6-Stunden-Rennen waren die legendärsten historischen Langstrecken-Rennsport-Fahrzeuge der Welt auf der belgischen Rennstrecke Spa Francochamp ein Wochenende lang zu Gast bei der 6. Spa-Classic. Rund 17 000 Besucher kamen, um dieses Spektakel zu sehen.

Während die Fahrzeuge aus den Boxengassen auf die Rennstrecke fuhren, standen tausende Besucher rund um die Fahrzeuge und freuten sich, diese Rennlegenden einmal aus der Nähe sehen zu können. An diesem Wochenende hatten Fans des Motorsports die Möglichkeit, einige der größten Ereignisse in der Geschichte der Francochamps 24 Stunden und in der Tourenwagen-Ära nochmals zu erleben. Bei Spa 1000 km kamen Prototypen und GTs aus dem Zeitraum 1952 (Aston Martin DB2) bis 1993 (Peugeot 905) zum Einsatz. Vier Jahrzehnte auf dieser Rennstrecke sind durch viele Siege gekennzeichnet. Siege die an Rennfahrzeuge wie den Ferrari 250 LM (1965), Ford GT40 (1968) oder auch den Porsche 962 (1986) erinnern. An diesem Wochenende waren alle diese legendären Rennsportwagen auch wieder auf der Strecke zu bestaunen. Insgesamt 216 Rennfahrzeuge, aufgeteilt in sechs Gruppen : Classic Endurance Racing 1 & 2, Group C Racing, den Heritage Touring Cup Trofeo Nastro Rosso und dem 1960er Ausdauer Rennen. Die insgesamt neuen Rennen an diesem Wochenden boten eine actionreiche Show. Vor allem am Samstagabend, als es Nacht wurde und sich ein magisches Bild auf der Rennstrecke bot.

Während der Rennen hatten die Zuschauer außerdem die Möglichkeit, das Spektakel auf der Rennstrecke zu verlassen und sich zu amüsieren beim Unterhaltungsprogramm, z.B. bei der atemberaubenden Vorführung der „Wand des Todes“, bei der ein Motorradfahrer in einem Käfig an der Steilwand fährt. Auf einer eigens angelegten kleinen Rennstrecke konnten Kinder mit Tretautos um die Wette fahren.  Währenddessen übten die Eltern an ferngesteuerten Rennfahrzeugen die Ideal-Linie zu halten. Oder sie besuchten die kleinen Stände und Boutiquen.

Vier BMW Clubs nutzen die Spa-Classic, um das 100-jährige Jubiläum der Marke zu feiern. Viele Besitzer historischer BMWs kamen extra in die Ardennen, um bei dieser Feier dabei zu sein. Insgesamt zählte der Veranstalter rund 700 weitere Oldtimer Modelle, die auf dem Gelände parkten, darunter Corvettes, Honda, MG, Porsche, Triumph, TVR, Lamboghini Miuras, Ferrari F40 und F50 und viele mehr. Ein rollendes Museum, das fast die gesamte Automobilgeschichte abdeckt.

 

Die nächste Spa Classic wird im Frühjahr 2017 stattfinden.