PREMIUMMOTORRAD – Platz 3 in Como

50 historische Zweiräder stellten sich dem Concorso d’Eleganza auf dem Gelände der Villa d’Este am Comer See. Dabei geht es bei diesem Schönheitswettbewerb nicht nur um Form und Innovation, sondern auch um die Historie der ausgewählten Zweiräder. Für PREMIUMMOTORRAD, Mieter der MOTORWORLD Region Stuttgart, gab es eine ganz besondere Auszeichnung. Wir gratulieren!

BMW feierte auch am Comer See sein 100jähriges Firmenjubiläum. Die Motorrad-Sparte präsentierte aus diesem Anlass die BMW R5 Hommage – ein traumhaftes Bike mit echtem Retro-Feeling. Vorlage für das Retro-Bike war die vor 80 Jahren präsentierte BMW R5. Sie hatte nicht nur einen innovativen, elektrisch verschweißten Doppelrohrrahmen, sondern erstmals eine Fußschaltung, sowie eine mit der Fußspitze betätigte Hinterradbremse und ermöglichte dadurch besonders sportliches Fahren. Herzstück des neuen R5 Bikes ist ein historischer BMW Zweizylinder-Boxermotor mit 500 Kubikzentimetern Hubraum.

Wegweisend und gewagt

Aus Deutschland brachte PREMIUMMOTORRAD die erste straßenzugelassene Vierzylinder-MV Agusta 600 in den Wettbewerb ein. 50 Jahre nach seiner Vorstellung startete dieses Bike für die Klasse „Daring to be different – Designs that pushed the envelope“, also jener Motorräder, die mit wegweisenden und gewagten Neuerungen aufwarten. Die Besonderheit der Augusta 600: Sie hat die Fahrgestell- und Motornummer 1. In kleinen Details ist selbst der Unterschied zu den nachfolgenden Nummern auszumachen. Ein Leckerbissen für Kenner.
Die Jury unter Leitung des Journalisten und Historikers Carlo Perelli nahm die 30 ausgestellten Motorräder sehr genau unter die Lupe. Jurymitglied und BMW-Motorrad-Designchef Edgar Heinrich berichtete von heftigen Diskussionen, bis endlich die Sieger ausgemacht waren. Best of Show wurde eine Grindlay-Peerless 100 Brookland-Rennmaschine aus dem Jahr 1929.
Und Tobias Aichele, Geschäftsführer von PREMIUMMOTORRAD, nahm hoch zufrieden den dritten Preis in der Klasse A entgegen. „Wir, die Motorrad-Truppe, fühlen uns in Como wie kleine Rebellen“, schmunzelt er, nachdem seine brüllende Vierzylinder-Maschine wieder ihren Platz in der Villa Erba gefunden hatte. Zum Highlight des Motorrad-Wettbewerbs zählt nämlich auch der Street-Run von der Villa Erba zur Villa d’Este am Samstag des Veranstaltungswochenendes. Acht ausgesuchte Motorräder nahmen 2016 daran teil und wurden dem erlesenen Publikum auf der Terrasse des Grand-Hotels präsentiert. Darunter eben auch die ganz besondere Augusta 600.