Ford GT40 im Windkanal

Mit einer Punktlandung zum Jubiläum des Dreifachsieges der Ford GT 40 in Le Mans 1966 will Ford den neuen GT40 auf dem Markt bringen. Der Supersportwagen soll bis Ende des Jahres erhältlich sein. Derzeit sind die Techniker noch damit beschäftigt, den Prototypen auf Herz und Nieren zu testen. Denn neben einem leistungsstarken EcoBoost Motor, einem gleichgewichtigen Fahrwerk soll natürlich auch die Carbon Karosserie die perfekte Aerodynamik haben.  Die Karosserie ist eine Hommage an die 66er Modelle, doch sollen auch optimierte Kenntnisse über perfekte Aerodynamik in die leichte Karbon-Karosserie einfließen. Zu diesem Zweck wird der Prototyp immer wieder im Wind Tunnel 8 in Allen Park getestet. In diesem Tunnel kann das Luftstromverhalten des Superboliden bis zu einer Geschwindigkeit von 200 km/h simuliert werden. Ford veröffentlichte nun eine kleine Vorschau auf den neuen GT40 im Windkanal. Zu sehen ist darin auch der neue verstellbare Heckflügel an dem Boliden, der für den entsprechenden Anpressdruck sorgen soll.