Harley and the Davidsons

William S. Harley, ein technischer Zeichner war ab 1896 in einer Fahrrad Fabrik in Milwakee beschäftigt. Sein Freund Arthur Davidson arbeitete zu dieser Zeit in einer Firma für Elektromotoren. Bereits 1901 hatten sie den Plan ein motorisiertes Zweirad zu bauen und Harley soll schon die ersten technischen Zeichnungen für den Motor in der Schublade gehabt haben. Für ihre ersten Prototyp Entwicklungen hatten sie sich in den Werkstatträumen eines Eisenwarenladens eingemietet.  Dieser gehörte Henry Melk. Hilfe bekamen sie auch von Ole Evinrude und Emil Krüger, einem Deutschen, der bei  DeDion-Bouton arbeitete und ihnen vermutlich Konstruktionszeichnungen eines Motors zukommen lassen hat. Drei Jahre später zogen Harley und Davidson in ihre eigene Werkstatt, einem Schuppen hinter dem Haus der Davidsons. 1903 soll auch bereits der erste Prototyp eines Harley Davidson Motorrads entstanden sein, doch dies ist leider nicht mehr vorhanden und es liegen auch keinerlei Fotos oder Aufzeichnungen darüber vor. Mittlerweile sind auch die beiden Brüder William und Walter Davidson in die Firma eingetreten und im September 1907 wurde die Harley-Davidson Company of Milwakee offiziell gegründet. Im gleichen Jahr bezog die neue Firma bereits die neuen Produktionsräume in der Chestnut Street. 1905 war es dann soweit. Das erste Modell, die Harley Davidson Model 1 wurde verkauft. Ein Motorrad mit Einzylindermotor, der über einen Riemen das Hinterrad antrieb. Kupplung gab es keine. Die Zündung wurde über ein Batterie gespeist.

 

1908 gewann Walter Davidson mit einer Harley Davidson Model 4 ein 50 Meilen Rennen in der Hubraumklasse bis 500 ccm. Dies verschaffte Harley und den Davidson´s die Möglichkeit, Werbung für sich zu machen. Sie erhielten ihre ersten Aufträge, einige Motorräder für die Polizei und die Bell Telefon Company zu bauen. Damit begann die erfolgreiche Firmengeschichte von Harley Davidson.

Die Geschichte von William S. Harley und den Davidson Brüdern wird nun in einer dreiteiligen Discovery Channel Fernsehserie aufgegriffen, die diese Woche in den USA startet. Wann sie nach Deutschland / Europa kommt ist leider noch nicht bekannt. Michael Huismann ( Darsteller aus Games of Thrones) spielt William Harley.  Arthur Davidson wird von Bug Hall gespielt. Für die Filmarbeiten wurden neben originalen Motorrädern auch die seltenen Replikas der sehr frühen Modelle aus dem Harley Davidson Museum verwendet. Die Aufnahmen sind spektakulär und spiegeln in sehr realistischer Form die Atmosphäre der damaligen Motorradrennen wieder. Ein Muss für jeden Liebhaber dieser legendären Motorräder.