BAC P1 GTR Hypercar

Die Briggs Automotive Company (BAC) hat wieder einmal Geschichte geschrieben. Im Test des evo magazin entpuppte sich der als Mono auf dem Anglesey Coastal Circuit als das schnellste Auto aller Zeiten mit Straßenzulassung. Mit Richard Meade von evo im Cockpit, setzte das britische Superauto eine wirklich atemberaubende Rundenzeit von 1:07,70 Sekunden und schlug damit den rennspezifischen und und slickbereiften McLaren P1 GTR mit seiner bisherigen Bestzeit von 1.08, 70 um genau eine Sekunde.

Der P1 – GTR Hypercar erreichte den Gipfel der evo-Bestenliste im vergangenen Monat in dem er die Zeit des RXC Turbo 500 von: 1:10,50 toppte, aber auch diese rennfokussierte Interpretation des P1 konnte nicht mit dem Mono konkurrieren. Mit aufgezogenen Kumho’s Ecsta V70A Reifen legte sich der Mono einfach auf den 1,55-Meile Küsten Circuit. Sein straßenzugelassener Gummi haftete am Asphalt wie ein Magnet, und Meaden vertraute dem Mono und genoss seine Kraft und Präzision.

In der letzten Runde auf einem neuen Satz Reifen hat der Mono Geschichte geschrieben– eine volle Sekunde besser als die scheinbar unschlagbare Zeit des 1.98 Millionen Pfund teuren P1 GTR Hypercar. Die zweite Generation des Mono verfügt über einen neuen 2,5 Liter Ford Duractec Vierzylinder-Motor, mit einem Drehmoment von 305bhp und 310 Nm getunt von Mountune. Dank innovativem, leichtem Material, das der Supersportwagen in seinem Aufbau verwendet wiegt der Mono nur 580kg, seine Leistung liegt bei erstaunlichen 391 kw.Dem Mono ist Erfolg nicht fremd: Letztes Jahr legte er beim Goodwood Festival of Speed den schnellsten Hill Climb aller Zeiten hin, und die Leistung in Anglesey ist nur ein neues Beispiel für seine Fähigkeit, Riesen zu killen – so wie seine Rundenzeit auf dem Hungaroring: Mit 1:54,00 war er 9 Sekunden schneller als ein 458 Speciale. Wir sind gespannt, welche Kultrekorde 2017 gebrochen werden.

Die evo Anglesey Coastal Circuit Bestenliste ist ein anspruchsvoller Wettbewerb. Die größten Supercar-Marken präsentieren in Anglesey gesehen ihre Geschwindigkeitskünste. Vom Ferrari 458 Speciale über den Porsche 918 Spyder und McLaren 675LT, einige der schnellsten Autos aller Zeiten, versuchten, die evo-Rangliste anzuführen – aber BACs Brillanz zeigt auf, dass sie sich wohl wieder zum Reißbrett aufmachen müssen.

BAC Mitbegründer und Chefdesigner Ian Briggs sagt:. „Das ist eine unglaubliche Leistung für BAC. Der Mono hat immer wieder bewiesen, dass er sich mit den Besten im Business vergleichen kann, und seine bemerkenswerte Runde in Anglesey macht in zu einer echten Geschwindigkeits-Symbol. Außerdem beweist es, dass der Mono so gut fährt, wie er aussieht – eine wunderbare Rundenzeit von einem wunderbaren Auto “ Neill Briggs, Co-Gründer und Leiter der Produktentwicklung, fügt hinzu: „Wir sind unglaublich stolz auf diese Leistung. Eine ganze Sekunde besser zu sein als der rennspezifische P1 GTR ist einfach eine erstaunliche Leistung und eine weitere eindrucksvolle Taste an der Klaviatur des Mono. Unser talentiertes Team arbeitet unermüdlich am ultimativen Fahrspaß und genau diesen Wert bewies er bei evo. Wir freuen uns auf noch mehr Erfolg im Jahr 2017! “

Rekordfahrer Richard Meaden von evo sagt: „Der Mono zu fahren , ist eine ganz erstaunliche Erfahrung. Von der Art und Weise Sie ins Auto steigen und wie Sie sich im Single Seat mit der Straße verbunden fühlen – immer wieder muss man sich daran erinnern , dass manhinter dem Lenkrad eines Straßenfahrzeugs sitzt. Nach jeder Runde in Anglesey fühlte ich immer stärker den Grip dieses unglaublich eindrucksvollen Mono. . Die Rekord-Runde fühlte sich sehr schnell an, aber selbst ich war schockiert, wie schnell sie dann tatsächlich war. Den McLaren P1 GTR mit so einem Abstand zu schlagen, ist einfach atemberaubend. “