Ferrari World Finals – Debüt am Daytona Speedway

Das Finali Mondiali 2016 wird zum ersten Mal in Amerika ausgetragen und findet vom 1. bis 4. Dezember auf dem Daytona International Speedway statt. Vier Tage Spannung und Unterhaltung für Kunden, Sponsoren und Tifosi, die so nur von Ferrari geboten werden.

Zu den meist ersehnten Ereignissen des Finali Mondiali-Wochenendes wird zweifellos die Ausstellung mit den Formel-1-Scuderia Ferraris sein, die zum ersten Mal auf dem berühmtesten Tri-Oval der Welt stattfindet. Die Scuderia Ferrari fährt seit 1950, also von Anbeginn der Weltmeisterschaften, in der Formel1 mit. Von 925 Grand Prix wurden 224 von ihr gewonnen, ihre Trophäensammlung umfasst 16 Hersteller- und 15 Fahrertitel – das macht die Scuderia zum erfolgreichsten Team in der Geschichte dieser Sportart.

Auf der Showbühne in Daytona präsentieren die Autos der Scuderia aufregende Starts mit qualmenden Reifen, blitzschnelle Beschleunigungen und unglaubliche Boxen-Stopps mit den großartigen Mechanikern der Scuderia. Zusätzlich gibt es auf der Strecke spektakuläre Kurvenfahrten zu bewundern.

Sport, Leidenschaft und Wettbewerb sind während der sechs Rennen der Ferrari Challenge garantiert – erst recht, wenn die XX-Reihe auf den Kurs geht. Der FXX, der 599XX und der FXX K, die neueste Kreation aus Hexenküche des tänzelnden Pferdes, zeigt Design, Power und Technik inklusive des Hybridsystems – entwickelt mithilfe der Erfahrungen der Scuderia Ferrari in der Formel1. Und das ist längst nicht alles.

Beim Finale am Sonntag wird die Rekordzahl von 458 EVO-Rennwagen auf der Strecke sein, um um den begehrten WM-Titel zu kämpfen. Die 488 Challenge für Nachwuchsfahrer ist auch dabei. Vor der Haupttribüne dann die Formel-1-Demonstration der Scuderia Ferrari mit Mechanikern, Fahrern, Boxenstopps, irrsinnigen Beschleunigungen und Top-Speed-Runden auf dem legendären Daytona Tri-Oval . Dort, auf der High Bank, werden die Ferrari Formel-1 Boliden mit Höchstgeschwindigkeit unterwegs sein. Die Competizioni GT-Fahrzeuge dürfen auch nicht fehlen, nachdem sie um die wichtigsten Titel in diesem Jahr mitfuhren. Und natürlich feiern die offiziellen GT Fahrer in Daytona mit: Die WEC-Cracks im 488 GTE „Gimmi“ Bruni, James Calado, Sam Bird und Davide Rigon sowie die IMSA Championship-Stars Toni Vilander und Giancarlo Fisichella.

Weitere Events anlässlich der Veranstaltung sind ein Concours d’Elegance mit preisgekrönten klassischen Ferraris, Unterhaltung für die kleinsten Fans, ein Ferrari-Shop und die Präsentation von Ferraris Straßenfahrzeugen, inklusive dem brandneuen GTC4LussoT und den Laferrari Aperta ,die gerade erst auf dem Pariser Autosalon vorgestellt wurden und zum ersten Mal auf amerikanischem Boden zu sehen sind.