Oldtimer in Yucatan

In unseren Gefilden sind inzwischen die meisten Oldtimer in der verdienten Winterruhe. In Guatamala, im Süden der Halbinsel Yucatan, zwischen Mexiko und Honduras, haben Oldtimer durchgehend Hochsaison. Zum zehnten Mal fand am Sonntag des zweiten November Wochenendes in Guatamala City, vor dem örtlichen Oldtimer-Museum das Treffen „El Rock de los Carros“ (Rock der Autos) statt. Tausende Besucher konnten rund 300 Oldtimer bestaunen. Das älteste Fahrzeug stammte von 1901, das jüngste von 1980. Laut Luis Garcia, einem der Veranstalter, sind in Guatemala noch rund 1.000.500 klassische Fahrzeuge vorhanden. Einige davon wurden bereits gerettet und restauriert, andere fahren noch immer in maroden Zustand auf den Straßen und weitere sind einfach abgestellt. Ziel ist es, diese Fahrzeuge ebenfalls zu retten.

Das Festival ist über die Jahre gewachsen und mittlerweile werden die Einnahmen dieses Oldtimer Treffen als Förderung der drei Mercy Houses in San Cristobal, San Lucas Toliman und Chimaltenango, gespendet. Die Mercy Houses Organisation widmet sich den unterernährten Kindern unter fünf Jahren in Guatemala. Durch die große Armut im Land hungern rund eine Millionen Kinder unter fünf Jahren.

„El Rock de los Carros“ ist eines der größten und wichtigsten Oldtimer-Treffen in Zentral Latein Amerika. Die Oldtimer-Sammler bringen vor allem US-Amerikanische Fahrzeuge von Ford, Chrysler und Chevrolet zum Treffen. Aber auch Modelle von Central America Fiat, russische Marken und einige japanische Fahrzeuge sind zu finden. Natürlich prägen auch viele Mexiko-Käfer das Bild des Treffens. Einige ausgestellte Fahrzeuge wurden wie Darsteller aus dem Animationsfilm-Cars verkleidet, um auch etwas für die kleinen Besucher zu bieten. Für die Rock Musik sorgte eine Militär Combo.

Ein Highlight diese Jahr war die vier Tonnen schwere 1959er Cadillac Präsidenten Limousine von Jorge Ubico, voll gepanzert und mit einem V8 Motor ausgestattet. Nur zwei Präsidenten benutzten die Limousine, der von 1944 bis 1951 hantierende Präsident Juan Jose Arevalo und 2015 Alejandro Maldonado.

 

©El Rock de los Carros / Facebook