Der Lamborghini Huracán Spyder mit Heckantrieb

Automobili Lamborghini präsentierte kürzlich den Lamborghini Huracán Spyder mit Heckantrieb. Der heckangetriebene Huracán Spyder hat ein neu gestaltetes Design an der Front und am Heck, um ihm ein dynamisches aber aggressives Aussehen zu verleihen und ihn von der Allrad-Version zu unterscheiden. Das V10 5.2 l Triebwerk bringt 426 kW / 580 PS auf die Hinterachse. Mit seinem Leergewicht von 1.509 kg bietet er ein Gewicht-Leistungs-Verhältnis von 2,6 kg / PS. Von 0-100km/h beschleunigt er in 3,6 Sekunden und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 319 km/Stunde. Der heckgetriebene Spyder wird weltweit ab Januar 2017 auf den Markt gebracht und liegt preislich zwischen den beiden Allrad angetriebenen Coupé-Modelle und bildet den Abschluss der Huracán Produktpalette.

Softtop-Design für einen wahren Spider

Front und Heck des Sportlers wurden neu gestaltet. Akzentuiert wird die Front durch die großen Lufteinlässe, die ihm ein dynamisches Aussehen verleihen, die direkte Luftkühlung und den Anpressdruck an der Vorderachse erhöhen. Pirelli PZero Reifen, exklusiv entwickelt für den heckgetriebenen Huracán, sitzen auf 19″ Kari-Felgen. Speziell geformte Stahl Bremsscheiben mit Aluminium Bremssätteln sorgen für eine Gewichtsreduktion und eine verbesserte Kühlung. Im Inneren bietet das Cockpit das neue Lamborghini Infotainment System II mit einer hochauflösenden 12,3″ hochauflösende TFT-Instrumententafel. Fährt das Dach nach unten, heben sich zwei markante Buckel aus dem klappbaren Dach-Gehäuse, die die einzigartigen Linien des offenen Fahrzeugs perfekt definieren.

Wie das Coupé verspricht der Heckantrieb Spyder den Nervenkitzel des zwei-Rad-Antriebsdynamik. Das außergewöhnlich steife Huracán Hybrid Aluminium und Kohlefaser-Chassis wird durch Federn und Stabilisatoren an doppelten Querlenkern ergänzt, die für den zwei-Rad-Antrieb optimiert sind. Das Power-Management-System an dem Hinterrad-Antrieb enthält einen spezifischen Lenkungsaufbau und eine neu kalibrierte Stabilitäts- und Traktionskontrolle, die das Fahrzeug möglichst direkt mit der Straße verbindet. Die Gewichtsverteilung ist ausgewogen. Dabei wird 40 % auf die Vorderachse und 60 % auf die Hinterachse verteilt, um so die Verringerung der Trägheit an der Vorderachse gegenüber der Huracán 4WD Version auszugleichen.

Das Lamborghini Doppia Frizione (LDF) Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe sorgt für den schnellen Gangwechsel und das „Launch Control“ garantiert die maximale Beschleunigung aus dem Stand. Mit der ANIMA (Adaptive intelligente Netzwerk-Management) Taste am Lenkrad kann der Fahrer unterschiedlichste Fahrmodi kalibrieren, um die Fahreigenschaften des Heckantrieb Modells auf sich persönlich abzustimmen. STRADA für den täglichen Gebrauch, SPORT für sportlichen Fahrspaß und CORSA für ein Rennstrecken-orientiertes und Höchstleistung abgestimmtes und übermäßiges Lenkverhalten. Dies unterstützt das authentische Heckantrieb Verhalten.