Ressurection – Die Auferstehung

Seit fast vierzig Jahren stand ein 1955er Volkswagen T1 Lieferwagen, unter Wellblechplatten versteckt, in einem tiefen Waldabschnitt in den französischen Alpen. Die Natur hatte sich das Fahrzeug schon fast einverleibt. Im Sommer 2016 zogen sechs Freunde los, um diesen Volkswagen Bulli Bus zu bergen. Den Hinweis, dass das Fahrzeug im Chartreuse-Tal steht, oberhalb von Grenoble, n dem Tal steht, hatte Oldtimer-Fan Florian von einem Pilze Sammler, der das Fahrzeug bereits vor 15 Jahren entdeckt hatte. Aufgrund der guten Wegbeschreibung konnte Florian den Bulli Bus im Wald finden. Florian war unmittelbar fasziniert vom morbiden Zustand des Bullis und wollte zunächst die idyllische Installation, die der Bus mit der Landschaft bildete nicht zerstören. Doch ließ ihn die Idee nicht los, den Bus zu retten. Er konnte den Grundstückbesitzer ausfindig machen und kaufte den Volkswagen T1 Lieferwagen dem Besitzer ab. Nun stand die größte Herausforderung vor ihm, den Bus aus dem tiefen Waldstück herauszubekommen.

Es gab nur eine Möglichkeit: Der Bulli Bus musste wieder fahrbereit gemacht werden, um ihn auf Achse aus dem Wald zu fahren. Nochmals ging Florian alleine zu dem Bulli Bus und legte ihn frei. Dazu hatte er vier Felgen mit Reifen mitgenommen, um die auf den festsitzenden Bus zu montieren. Mit einer Seilwinde versuchte er erst einmal, ob der Bus überhaupt zwischen den beiden Bäumen herauszuziehen war. Der Bus bewegte sich und rollte auf die Lichtung. Er montierte an der Front eine Abschleppstange und wollte später mit einem Traktor wieder kommen. Doch das Terrain ist sehr unwegsam und die Idee, den Bus mit einem Traktor herauszuschleppen erschien sehr schwierig. Florian kam eine neue Idee.
Er kontaktierte einige Freunde, und fragte sie, ob sie ihm bei der Bergung des Busses helfen. Bei einem befreundeten Teile Händler erhielt Florian die notwendigen Ersatzteile. Mit mehreren vollgeladenen Fahrzeugen, Zelten und einem mobilen Generator, brachen die Freunde auf, um den Bulli zu retten. Es hatte kurz davor geregnet und der Anstieg in das Waldstück gestaltete sich schwerer als gedacht. Vorort angekommen begannen sie den Bulli Bus fahrbereit zu machen. Bremsen wurden erneuert, der Motor durch einen funktionsfähigen Motor ausgetauscht, Blech ausgebeult, Versteifungen eingebaut, etc.

Am nächsten Tag war es soweit. Der Motor im Bus wurde gestartete und der Bulli rollte los. Geländegängige Reifen sorgten dafür, dass der Bus guten Halt auf dem rutschigen Boden hatte. Die sechs Freunde hatten über Nacht den Bus soweit aufgebaut, dass er jetzt auf eigener Achse nun durch den Wald den Berg hinunter fahren konnte. Die wirklich außergewöhnliche Rettungsgeschichte wurde in einem sehr schönen Film festgehalten.

RESURRECTION – Rescue of a VW 1955 panelvan – Forest find ! from AirMapp on Vimeo.

FOTOS: ©AirMapp.com / Vimeo