Asso Di Picche

Das Konzept eines Audi 80 – nach der Spielkarte „Pik Ass“ – wurde 1973 von Karmann bei Italdesign in Auftrag gegeben. Verantwortlich für dieses in den 70er Jahren fortschrittlichen und meilensteinbildenden Designs, war Giorgetto Giugiaro, damaliger Mitbegründer und Chefdesigner bei Italdesign. Es sollte eine sehr sportliche Variante des Audi 80 werden. Die Linienführung der keilförmigen Studie kam zwar bei Karmann und der Konzernführung gut an, aber die Idee ein Serienfahrzeug mit diesem Design zu produzieren wurde nie verwirklicht. Dies lag daran, dass Volkswagen selbst ein sportliches Coupé plante und ein Konkurrenz Produkt unpassend kam.

Dennoch begeistert die keilförmige Form des Asso Di Picche bis heute. Gerade Linien und flache Bleche unterstützen die keilförmige Anmutung. An der Front verzichtete Giugiaro gänzlich auf die Stoßstange. Am Heck ist der Stoßfänger in die Karosserie integriert.

Unter dem Blechkleid sitzt die gesamte Technik des Audi 80 mit dem 85 PS starken 1,5 Liter Motor. Das Chassis wurde hinten gekürzt und nach vorne etwas verlängert, um ein sportlicheres Aussehen zu erhalten. Man erreichte damit eine Gesamtlänge unter vier Metern. Lediglich die beiden Doppelscheinwerfer und das Audi Logo an der Front erinnern noch an den ursprünglichen Audi 80.

Der Innenraum des Asso Di Picche sticht besonders hervor. Hellbraune Sitze aus Faltleder setzten neue Maßstäbe. An den Türen sind große Taschen angebracht. Das Besondere: Diese Taschen können abgenommen und als Umhängetaschen mitgenommen werden. Das Armaturenbrett ist Zylinderförmig. Diese Form findet man später auch in verschiedenen anderen Studien von Giugiaro. In den 70er Jahren galt dieses Design als äußerst fortschrittlich. Der Asso Di Picche war nur der Beginn einer ganzen Serie an Fahrzeugen. Es folgten noch der Asso Di Quadri (Karo Ass ) auf der Basis eines 1976er 3er BMWs und der Asso Di Fiori (Kreuz Ass) auf der Basis eines Isuzu von 1979. Einen Herz Ass hatte Giugiaro nie entworfen.

Fotos: ©Kay MacKenneth/Classic Car TV